Lottohelden zahlten Silvester-Millionen nicht aus

Lotto Verbraucherschutz 18/12/2017

Die staatliche Lotteriegesellschaft in Baden-Württemberg berichtet in einer Mitteilung vom 14. Dezember 2017 von einer verweigerten Gewinnauszahlung durch den Anbieter lottohelden.de. Lottohelden.de, ein in Deutschland nicht erlaubter Anbieter einer „schwarzen Lotterie“, kopiert die von Lotto Baden-Württemberg unter deutscher Erlaubnis veranstaltete Lotterie Silvester-Millionen. Kunden von lottohelden.de spielen nicht die Originallotterie, sondern wetten lediglich auf deren Ausgang bei einem gibraltarischen Buchmacher, der EU-Lotto Ltd. Dabei ist, laut Mitteilung von Lotto Baden-Württemberg, die Gewinnauszahlung nicht sicher.

Die staatlich beaufsichtigte Original-Ziehung der Silvester-Millionen findet regelmäßig an einem vorab nicht festgelegten Zeitpunkt nach Abverkauf der Lotterielose statt. Lottohelden.de informiert aber die eigenen Kunden über einen festen Annahmeschluss, der wie z.B. im Jahr 2016 auch nach der Ziehung der Gewinnzahlen durch LOTTO Baden-Württemberg liegen kann. In diesem Fall sei nicht ausgeschlossen, dass lottohelden.de eine Gewinnauszahlung ablehnen, obwohl es sich nach deren Teilnahmebedingungen um eine rechtzeitig abgegebene Wette handelt. So hat lottohelden.de nach Aussage von Lotto Baden-Württemberg tatsächlich in einem Fall, mit Verweis auf die eigenen Teilnahmebedingungen, die Auszahlung der Silvester-Millionen 2016 abgelehnt.

Mitteilung der staatlichen Lotteriegesellschaft Baden-Württemberg vom 14. Dezember 2017