Gericht verbietet Lottoland aus Gibraltar das Glücksspiel

Lotto Verbraucherschutz 13/11/2018

Urteil des Landgerichts Koblenz: Online-Glücksspiel Anbieter Lottoland hierzulande das Glücksspiel untersagt

Wie Focus Online in einer Meldung vom 26. Oktober berichtet erwirkte das Landgericht Koblenz ein in Deutschland geltendes Glücksspielverbot gegen einen auf Gibraltar ansässigen Anbieter von Online-Wetten. Casino-Online berichtete, bei dem Anbieter handele es sich um Lottoland. Auch auf Lotto.de wurde vom Deutschen Lotto und Toto Block über das aktuelle Urteil berichtet.

Auszug aus der Meldung von Focus Online:

Er dürfe weder Personen in Deutschland seine auf den Ausgang staatlicher Lotterien ausgerichteten Wetten anbieten, noch im Internet, per Mail oder in Fernsehspots dafür werben, entschied das Gericht in einem am Freitag veröffentlichten Urteil (Az.: 15 O 184/17). Es gab damit der Klage von Lotto Rheinland-Pfalz statt, die Lottogesellschaft sah sich um Einnahmen gebracht. Bei dem verurteilten Anbieter konnten Spieler auf den Ausgang der Ziehung der Lotterien „6 aus 49“, Eurojackpot und Glücksspirale tippen. Es gewannen diejenigen, die die Zahlen tippten, die bei den staatlichen Lotterien gezogen wurden – ohne aber direkt an diesen staatlichen Lotterien teilzunehmen. Vielmehr bestimmte eine weitere Firma aus Gibraltar die Gewinnchancen und berechnete die Gewinne.

Quellen:
Focus Online –  Kriminalität: Gerichtet verbietet Anbieter aus Gibraltar Glücksspiel
Lotto Deutschland – Urteile / Übersicht